Sessionvorschläge / Sessionnachfrage

Mehr
4 Jahre 3 Wochen her #30 von Heidrun Schulte
Das Problem ist eher, dass Sie sich schon selbst die Antwort gegeben haben und danach ist Twitter eher vollständig ungeeignet und Facebook bei korrekter Anwendung nicht mehr schön oder werbewirksam. Dann noch das Problem mit dem Teilen ursprünlich korrekter Beiträge anderer User.... kompliziert!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 4 Wochen her #29 von Heidrun Schulte
Schön und richtig geht wohl nicht. Schon gar nicht auf Twitter. Für die Abmahner sind die Verbräuche wichtiger - sie werden niemals auf "mehr anzeigen" klicken - neugierige Kunden schon. Sogesehen, muss man wohl eher fragen, mit welchen Worten man die Kunden nach der Pflichtangabe weiterlockt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 3 Monate her #25 von Claudia Weiler
Aus aktuellem Anlass hier der Hinweis, unbedingt auch auf YouTube an das Pkw-Label zu denken: Es gehört zur medialen Praxis von Autohäusern, Videos über neue Autos auf YouTube hochzuladen. Aber Achtung: Ein Film über neues Fahrzeug mit Angaben zur Motorisierung verpflichtet dazu, Verbrauch und Emissionen gemäß Pkw-EnVKV anzugeben. Das hat das Landgericht Wuppertal entschieden. Im Streitfall hatte ein Autohändler ein Video mit dem Titel „Das neue Jaguar F-TYPE R Coupé – 550 PS“ veröffentlicht. Angaben zu Spritverbrauch und CO2-Emissionen fehlten. Glück im Unglück hatte der Händler an anderer Stelle. Zwar hat das Gericht einen Wettbewerbsverstoß festgestellt. Allerdings konnte die DUH eine ebenfalls geltend gemachte Vertragsstrafe aus einer früheren Unterlassungserklärung nicht durchsetzen. Also Wichtig: Unterlassungserklärungen niemals ungeprüft unterzeichnen! In jedem Fall sollte sie zumindest auf den konkreten Verstoß beschränkt werden. Alternativ ist ernsthaft zu erwägen, sich von der DUH verklagen zu lassen. Dazu sollte jedoch fachlicher Rat bei Innung, Verband oder einem auf das Wettbewerbsrecht spezialisierten Rechtsanwalt eingeholt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jean-Marc Beyer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 4 Monate her #22 von Claudia Weiler
Wen von Euch sehe ich am Dienstag beim FHK in Berlin? Unter der Überschrift "alte versus neue Welt" sind auch Facebook, Twitter & Co. Thema. Vor allem brauchen wir viele Unterschriften unter der Petition an die EU-Kommission, um der "Abmahnindustrie" mittels klarer Regeln zur ‎Pkw-EnVKV‬ - auch beim Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken - den Nährboden zu entziehen.
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 5 Monate her #19 von Michael Ströher
Wie kann das laufen? Wie funktioniert der Aufbau - und welche Inhalte sind am besten? Muss man Facebook-Werbung schalten? Unsere Seite: www.facebook.com/stroeher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #18 von Claudia Weiler
Bin an dem Thema schon dran, habe aber vom angefragten Experten noch keine Rückmeldung. Mehr dazu später.
Folgende Benutzer bedankten sich: Christopher Rückbeil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Sponsoren

  • Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
  • Fuchs Europe Schmierstoffe
  • BOSCH Service
  • Bisson - KFZ-Sachverständigenbüro
  • Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
  • basta!media
  • Walls.io