BarCamp - Was ist das?

Das „Mannheimer CarCamp" ist eine Konferenz im BarCamp-Format. BarCamps sind Ad-hoc-Mitmach-Konferenzen – also quasi die „Real Life"-Verlängerungen des Web 2.0. Weil sie sich als solche in vielen Aspekten von klassischen Konferenzen unterscheiden, werden sie auch als (Un)konferenzen bezeichnet:

Organisiert sind lediglich Ort und Infrastruktur, ein herkömmliches Programm gibt es nicht. Stattdessen können Teilnehmer selbst vortragen oder eine Diskussion ins Leben rufen. In einer gemeinsamen Vorstellungsrunde mit Themenvorschlägen zu Beginn der Veranstaltung wählen die Teilnehmer die Workshops aus, die sie besuchen wollen. Spontan wird dann anhand der Vorschläge und Rückmeldungen der endgültige Ablaufplan für den Tag erstellt. Dadurch entsteht eine intensive Tagung mit Gesprächen, Vorträgen und Interaktion der Teilnehmer untereinander. Da die gesamte Veranstaltung durch Sponsoren finanziert wird, sind Teilnahme und Verpflegung kostenlos.

 

 

Keine Zuschauer, nur Teilnehmer

Das Prinzip BarCamp lebt also ausschließlich von der aktiven Beteiligung seiner Besucher. Teilnehmer können im gegenseitigen Erfahrungsaustausch aus den Erfolgen und Pleiten anderer lernen, sowie Experten-Input in Vorträgen und in offenen, kreativen Workshops diskutieren. Jeder, der etwas zum Thema beitragen kann oder von anderen lernen möchte, ist willkommen.

Vernetzung und Dialog

(Un)konferenzen bietet den idealen Rahmen zur Vernetzung. Sie sind ein Forum für Fragen und Antworten – offline vor Ort und online in der Community. Um den Erfahrungsaustausch und die Diskussionen in der Online-Community des BarBamps fortzusetzen, veröffentlichen die Präsentatoren dort Folien, Audio- und Videodaten. Auf diese Weise entsteht eine gut vernetzte Community, die die Synergien nutzt und den Austausch auch nach der Veranstaltung on- und offline pflegt. 

Hier geht es zum CarCamp 2016

 

 

DruckenE-Mail

Sponsoren

  • Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
  • Fuchs Europe Schmierstoffe
  • extra Prämiensystem
  • Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
  • basta!media